· 

Rezension - Wyvern 2 - die Leidenschaft des Reiters

Wyvern - Die Leidenschaft des Reiters (Wyvern Band 2) - Veronika Serwotka

 

Wyvern - das ist eine Welt aus Drachen und Drachenjägern. Canthar ist die prächtige Stadt, in der bei den berühmten Festspielen die Wyvern, säurespeienden Flugechsen, in einem grausamen Schauspiel niedergemetzelt werden. Doch die diesjährigen Festspiele werden von Unfällen überschattet, die in einem Anschlag auf Bürgermeister Gwalhir münden.

Derweil ist Tarik, der junge Drachenjäger, auf der Suche nach seinem kleinen Bruder Quirin, der mit seinem unerlaubt aufgezogenen Jungdrachen Vyr spurlos verschwunden ist. Nach und nach findet Tarik heraus, dass es viele unangenehme Geheimnisse gibt, und er muss sich entscheiden, auf wessen Seite er steht.


Der zweite Band der Wyvern-Reihe steht seinem Vorgänger in nichts nach. Fesselnd wird die Geschichte um den jungen Drachenjäger Tarik fortgesetzt, auf seiner Reise begegnen wir spannenden neuen Figuren, und auch in Canthar setzen sich die Ereignisse fort.

Die Reihe erinnert mich auf charmante Weise an meine über alles geliebten Geschichten von "Drachenzähmen leicht gemacht", ohne auch nur im Entferntesten ein Abklatsch davon zu sein. Es geht um eine Welt voller Drachen, vorallem die eleganten Wyvern, säurespeiende Flugechsen, deren Bild sich - ähnlich wie in Drachenzähmen - von gefürchteten Feinden zu hochintelligenten Wesen wandelt. Wyvern haben eine interessante Art, mit Menschen zu kommunizieren, wie die Brüder Tarik und Quirin herausfinden, und der ältere Tarik muss lernen, alte Vorurteile über Bord zu werfen.

Doch in der Stadt der Reiter, die tief versteckt in den Bergen leben und sich dem Schutz der Wyvern verschrieben haben, müssen die Brüder erkennen, dass  es auf beiden Seiten böse Mächte gibt, die vor Terror und grausamen Taten nicht zurückschrecken.

Der Leser erlebt die Geschichte überwiegend aus Sicht des Drachenjägers Tarik. Der Schreibstil ist locker und flüssig, lässt sich leicht lesen und man taucht schnell in eine komplexe und aufwendig ausgestattete Welt der Wyvern ein.

Ich kann die Reihe nicht nur jedem Fan von High Fantasy Abenteuern empfehlen, sondern allen Freunden von "Drachenzähmen leicht gemacht" und jedem Drachen-Fan, der Geschichten in einem mittelalterlichen Setting liebt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0