· 

Rezension "Unter Verdacht - Moorkamps erster Fall"

Unter Verdacht - Moorkamps erster Fall von Erin J. Stehen

 

Cover

Das Cover fand ich schon den Hammer, als ich es das erste Mal auf der Autorenseite bei Facebook entdeckt habe.

2 Punkte

 

Titel

Der Titel ist sehr passend zur Geschichte gewählt.

2 Punkte

 

Klappentext

Der Klappentext hat mir gut gefallen und war ein Grund (neben dem Cover), warum ich das Buch unbedingt haben musste.

1 Punkt

 

Erste Abschnitte

Zu Beginn wird uns die äußerst sympathische junge Yogalehrerin Emi Moorkamp vorgestellt. Die studierte Ärztin versucht sich eine Existenz als freie Yogalehrerin aufzubauen und gibt dazu Kurse in Fitnessstudios. In einem der Studios wird plötzlich ein toter Trainer aufgefunden - ausgerechnet der, mit dem sie zuvor im Clinch lag. Es geht spannend los, und Emi habe ich sofort ins Herz geschlossen.

3 Punkte

 

Spannungsbogen

Die Spannung baut sich stetig im Buch auf. Es ist ein Erzählung des "Cosy Crime", quasi ein Wohlfühl-Krimi. Kein nervenzerreibender Thriller, aber trotzdem verfolgt man mit Spannung den Verlauf und bangt mit Emi mit, ob sie aus dem Schlamassel wieder rauskommt.

5 Punkte

 

Handlungsverlauf

Der Handlungsverlauf ist gut aufgebaut und verläuft in sich schlüssig, auch wenn ich anfangs Emis Gefühlsausbruch im Streit mit dem Fitnesstrainer nur schwer nachvollziehen kann - aber sie ist eben auch nur ein Mensch und macht somit mal einen Fehler. Nach diesem Streit wird der Trainer tot aufgefunden, und die Polizei hat sofort eine Hauptverdächtige: Emi Moorkamp. Der leitende Kriminalkommissar ermittelt nur noch in ihre Richtung, und sie muss befürchten, unschuldig angeklagt zu werden. Nur die junge und ehrgeizige Kriminalistin Charlotte glaubt nicht an Emis Schuld und stellt Untersuchungen auf eigene Faust an. Aber auch Emi gibt sich noch nicht geschlagen und macht sich auf die Suche nach dem wahren Täter.

4 Punkte

 

Sprachstil

Der Sprachstil ist hervorragend, das Buch liest sich sehr gut und flüssig. Die Autorin versteht sich darauf, ein gutes Kopfkino zu erzeugen.

3 Punkte

 

Fehlerhäufigkeit

Hier sind mir leider manche Kleinigkeiten aufgefallen, die bei der Korrektur übersehen wurden. Es ist nicht so viel, dass es den Lesefluss stört.

1 Punkt

Edit 04.06.18: Die Version, die ich gelesen habe, ist die Version der Vorbesteller gewesen. Inzwischen wurden die Fehler korrigiert, die aktuell erhältliche Version sollte ziemlich fehlerfrei sein!

 

Charaktere

Hier liegt eine große Stärke der Autorin: lebensechte Charaktere facettenreich und liebenswert zu erschaffen. Emi Moorkamp ist mir sehr sympathisch und ganz arg ans Herz gewachsen, ich freue mich schon auf den nächsten Band.

3 Punkte

 

Fazit

Eine tolle Geschichte von "Cosy Crime", unterhaltsam, liebevoll geschrieben. Es macht Spaß, mitzuraten, wer der Schuldige am Ende sein könnte. Ein großartiges Lesevergnügen, kann ich nur empfehlen.

24 von 26 Punkten

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0