· 

Rezension "Murphy"

Murphy - Rache ist süß von Nicole Gozdek

 

Cover

Ein wunderschönes Cover mit Bezug zu einigen Hauptfiguren.

2 Punkte

 

Titel

Ganz früh schon habe ich von "Murphy" gehört, und da mich "Murphy's Law" schon immer fasziniert hat, war klar - so ein Buch muss ich lesen.

2 Punkte

 

Klappentext

Der Klappentext bietet einen guten Einstieg in das Buch.

1 Punkt

 

Erste Abschnitte

Der Erzähler Murphy spricht zunächst den Leser direkt an, was ich in diesem Zusammenhang sehr passend finde. Schnell erhält man einen kleinen Einblick in die Welt der lebenden Sprichwörter. Sofort habe ich verschiedene Bilder der Personifizierungen im Kopf und bin in der Geschichte drin.

3 Punkte

 

Spannungsbogen

Der Einstieg gelingt gut, und das Chaos nimmt seinen Verlauf. Zwischendrin gibt es mal eine etwas wirre Szene, in der das Verhältnis von Archie und Murphy - eigentlich Erzrivalen, völlig missverstanden wird, und das hat mich kurzzeitig irritiert. Ab dem zweiten Drittel verläuft das Verwirrspiel dann aber von einem Höhepunkt zum nächsten, der Spannungsbogen wird gut durchgehalten, und ich habe mich königlich amüsiert.

4 Punkte

 

Handlungsverlauf

Obwohl Murphy ein Chaot ist, der nichts als Unfug im Kopf hat, ist er mir auf Anhieb sympathisch. Archie, oder auch "Arsch" (Murphy), sein Erzrivale - Verkörperung von "Rache ist süß", nimmt es mit den Streichen nicht so leicht. Als Murphys Chaosmagie aus dem Ruder läuft und Archie nicht nur den Abend, sondern nach seiner Meinung sein ganzes Leben versaut, trachtet dieser nach einer Rache, die keine Grenzen mehr kennt. Murphy wehrt sich nach allen Regeln der Kunst, muss aber bald feststellen, dass bei ihm etwas nicht normal läuft. Er ist anders als die anderen lebenden Sprichwörter, und nun hat er nicht nur mit Archie Probleme, sondern auch noch mit sich selbst.

4 Punkte

 

Sprachstil

Wie von Nicole Gozdek nicht anders gewohnt, ist die Sprache unaufdringlich elegant und passend zum Thema, zur Figur und Zielgruppe.

3 Punkte

 

Fehlerhäufigkeit

Mir sind keine Fehler aufgefallen, der Text ist gut durchlektoriert.

2 Punkte

 

Charaktere

Die Figuren sind liebenswert, selbst der "Arsch" Archie. Mit manchen Charakteren musste ich mich erst anfreunden, manche habe ich vom ersten Erscheinen an geliebt (Friedrich, Murphy). Das Thema der Sprichwörter erfordert das Einbeziehen von Klischees und Stereotypen, trotzdem sind die Figuren facettiert dargestellt und machen eine tolle Entwicklung durch und sie zeigen ein schlüssiges Verhalten.

3 Punkte

 

Fazit

Ein tolles, humorvolles Buch mit einer amüsanten Betrachtungsweise der Sprichwörter. Es ist zu lustig, das Ehepaar "Schlaf ist die beste Medizin" und "Lachen ist die beste Medizin" zu beobachten, es macht Spaß, sich auszumalen, wer sich den fieseren Streich überlegt - Archie oder Murphy. Die Geschichte hat mich von Anfang an mitgenommen, und ab dem zweiten Drittel konnte ich das Buch kaum noch weglegen. Vergnügliche Unterhaltungsliteratur.

24 von 26 Punkten

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0