· 

Rezension "Keys & Kisses"

Keys & Kisses - Jasmin Whiscy

 

Cover

romantisch in Rosé- und Goldtönen gehalten mit einem sehr plastisch wirkenden Schloss, wunderschön.

2 Punkte

 

Titel

Ein einprägsamer Titel mit einer Alliteration, sehr eingängig.

2 Punkte

 

Klappentext

Der Klappentext ist allein schon sehr witzig und macht Lust auf mehr.

1 Punkt

 

Erste Abschnitte

Schon der erste Abschnitt ist ein Lacher, man wird sofort in das Buch reingezogen und leidet mnit Eileen, der Hauptfigur, mit.

3 Punkte

 

Spannungsbogen

Das Buch ist in Episodenform erzählt, was viel zu einem guten Spannungsverlauf beträgt und beständig Lust macht, weitere dieser kleinen Geschichten, die Eileens und Theos Leben ausmachen, zu erfahren.

5 Punkte

 

Handlungsverlauf

Die beste Freundin von Eileen ist frisch verliebt, Eileen hingegen ist mit der Liebe erst mal fertig. Dementsprechend leidet sie an der Dauerabwesenheit ihrer Freundin; wenn, dann sieht sie sie nur in Begleitung ihres Liebsten. Das nervt. Theo ist unglücklich verliebt - das Mädchen, in welches er sich verguckt hat, hat sich für einen anderen entschieden. Mehr oder weniger unfreiwillig werden die beiden zusammengeworfen, und Eileen stellt mit der Zeit fest, dass Theo nicht der emotionslose Schach-Nerd ist, als der er erscheint. Und Theo erhascht einen Blick unter die Oberfläche des nach Ananas duftenden Mädchens. Doch reicht das aus, um seine unerfüllte Liebe zu ersetzen? Und möchte Eileen überhaupt nur ein Platzhalter sein?

5 Punkte

 

Sprachstil

Die Sprache ist jugendlich-salopp mit viel Witz und Feuer. Das Buch zu lesen ist, wie eine witzige Sitcom zu schauen.

3 Punkte

 

Fehlerhäufigkeit

Mir sind beim Lesen keine Fehler aufgefallen.

2 Punkte

 

Charaktere

Die Charaktere sind facettenreich wie aus dem echten Leben, leicht überzeichnet wie in einer guten Karikatur, ich habe einfach so sehr mit ihnen gefühlt, dass ich den Eindruck habe, alles gemeinsam mit ihnen erlebt zu haben.

3 Punkte

 

Fazit

„Keys & Kisses“ ist anders. Das ganze Buch ist aufgebaut wie eine Sitcom – ich liebe Sitcoms! Jedes Kapitel entspricht einer Episode, trotzdem ergibt sich eine zusammenhängende Geschichte.  Es ist super unterhaltsam, witzig und locker-leicht, trotzdem mit einem gewissen Tiefgang. Es ist ein Jugendbuch, aber für mich als (fortgeschrittene) Erwachsene war es eine Möglichgkeit, in die Gedankenwelt der Teenager und ihrer alltäglichen und ungewöhnlichen Probleme einzutauchen.  Hervorragende Unterhaltung.

26 von 26 Punkten

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0