· 

Der Mann, der mit Musik malte

Piper hat einen offenen Wettbewerb ausgeschrieben - Manuskripte für Romane jeden Genres dürfen auf Sweek hochgeladen werden, und das beste wird einen Verlagsvertrag gewinnen.

Nun hatte ich schon seit einiger Zeit ein Manuskript geschrieben, das mir am Herzen lag, doch ich war mir unsicher, wann und wie ich die Rohfassung überarbeiten soll. Nachdem ich die Ausschreibung gelesen hatte, nahm ich das zum Anlass, es einfach zu tun: Überarbeiten und einreichen.

Dabei spielt es für mich eigentlich keine Rolle, ob ich es damit auf die Shortlist oder sogar weiter schaffe. Wichtig war für mich nur, dass es ein Anlass war, mich noch einmal mit der Geschichte auseinanderzusetzen. Und darum geht es:

 

Eine Geschichte von Liebe, Verfolgung und Unrecht in einem fiktiven Land der dreißiger Jahre.

Die Musik – verboten.

Ein Instrument – voller Magie.

Eine Frau – spurlos verschwunden.

 

Der Saxofonist Eugen Fröhlich versteht es, mit seinem Instrument kunstvolle Bilder entstehen zu lassen. In einem Land, das zunehmend seine Farbe verliert, weil der Lenker mit grausamer Hand herrscht, ist er ein Lichtblick im Alltag von Anita Blumenberg und ihren Kindern Sara und Elias, die wegen ihres myrdischen Glaubens verfolgt werden. Der Musiker verliebt sich in die junge Witwe. Eines Tages aber kommen die Geschwister zu ihm und berichten aufgeregt, dass ihre Mutter nicht heimgekehrt ist. Die Suche nach ihr beginnt. Eine geheimnisvolle Prophezeiung schickt sie nach Norden, den schwarzen Hunden und den skrupellosen Notenfressern entgegen.

 

Wurde Anita vom Pack des Lenkers entführt? Oder befindet sie sich tatsächlich in der Hand eines furchterregenden Drachen?

 

In einer Welt aus magischen Klängen und Zauberwesen breitet sich die verstörende Wirklichkeit eines brutalen Regimes aus, und der Wechsel aus malerischer Magie und blinder Zerstörungswut lässt den Leser pendeln zwischen Traum und einer Realität, die ihm erschreckend bekannt vorkommen wird.

 

Zum Lesen hier lesen klicken

 

Das Cover ist übrigens was schnell selbst zusammengezimmertes - es empfiehlt sich nämlich, in solchen Wettbewerben ein Cover mit hochzuladen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0